Hier eine Übersicht an Büchern, die mir vor allem beim Einstieg und bei weiteren Projekten mit dem Raspberry PI sehr geholfen haben,

Allgemein, Einführung und Grundlagen

Das Buch von Erik Bartmann kann ich uneingeschränkt empfehlen.Das Buch führt sehr ausführlich in den Single-Board-Computer Raspberry Pi mit allen Anschluss- und Erweiterungsmöglichkeiten ein und stellt gleichzeitig eine Einführung in die Elektronikgrundlagen dar. Um den Raspberry Pi selbst programmieren zu können, führt der Autor den Leser direkt in zwei Programmiersprachen ein: in Python und in C. Dabei setzt er keine Programmierkenntnisse voraus, sondern führt strukturiert in die Welt der Programmbefehle ein, und zwar von der geeignete Programmierumgebung über die Verwendung von Modulen bis hin zu eigenen, auf dem Raspberry Pi lauffähigen Programmen.

Projekte mit dem Raspberry PI

Entdecken Sie die vielseitigen Möglichkeiten ihres Raspberry Pi und Lernen Sie Ihr Breadboard neu kennen. Verständliche und illustrative Beschreibungen, farbige Doppelseiten, faszinierende Fotos und Infografiken präsentieren Ihnen verschiedene Projekte für den Raspberry Pi anschaulich und auf verständliche Weise. Löten, Stecken, Schrauben und Programmieren Sie kommen in allen Punkten auf Ihre Kosten.

Programmieren mit dem Raspberry PI

Raspberry Pi verfügt mit Linux über ein ausgewachsenes Betriebssystem mit allen seinen Möglichkeiten. Für die Verwirklichung eigener Projekte, ob mit oder ohne Elektronik, kommt man um den Einsatz einer Programmiersprache nicht herum. Für Einsteiger, aber auch Profis bietet sich zu diesem Zweck die leicht erlernbare und weitverbreitete Skriptsprache Python an. Entwickler, die bereits eine andere Programmiersprache kennen, finden schnell Zugang zu dieser Sprache. Neulingen macht Python durch seine verständlichen Konstrukte den Einstieg leicht. Ausführlich werden alle essenziellen Bestandteile der Programmierung mit der Skriptsprache Python aufgezeigt angefangen mit Kontrollstrukturen wie if oder for-/while-Schleifen bis hin zur Arbeit mit Strings und Listen. Aufbauend auf diesen Grundlagen, werden erweiterte Themen wie Module und Objektorientierung behandelt.